Monatshygiene

RamechHap (Nepal) | Monatshygiene

Ramechhap (Nepal) | Status: Aktuell

Bis heute ist die Menstruation in vielen Ländern ein Tabuthema. Aus
Scham meiden viele Mädchen an „den Tagen mit den Tagen“ die Schule und
verpassen so den Unterricht, teilweise brechen sie die Schule sogar ganz ab. In unseren Breiten sind Binden oder Tampons eine Selbstverständlichkeit, in anderen Regionen dieser Welt behelfen sich die Frauen mit Zeitungen, Blättern, alten Stoffen, teils sogar mit Sand, Asche oder gar Gras. Keines dieser Mittel ist so zuverlässig, dass die Frauen damit eine Schule besuchen könnten. Unsere Hygieneartikel sind in diesen Ländern teils unbekannt, teils nicht verfügbar, meist unbezahlbar.

Projektidee

Die Organisation Bajra Samaj Nepal (BSN) startet in der Gemeinde Ramechhap, Nepal, ein Selbsthilfeprojekt: Sie klärt die Mädchen und Frauen über die Menstruationshygiene auf und zeigt den Gebrauch von Damenbinden. Ziel des Projektes ist es, den Wissensstand über die Menstruationshygiene deutlich zu verbessern. Das Projekt wird in 13 weiterführenden Schulen der Gemeinde Ramechhap und verschiedenen Frauengruppen umgesetzt.

Das Projekt soll auch verschiedene Akteure auf Gemeinde- und Bezirksebene sensibilisieren und mobilisieren, um Missstände im Bereich des weiblichen Zyklus zu beenden. Das Projekt ist auf ein Jahr begrenzt: Juni 2019 bis Mai 2020.

Unser Projektpartner

Barja Samaj Nepal (BSN) ist eine nicht-staatliche, gemeinnützige und nicht-politische Organisation, die im District Administration Office (DAO) des Distrikts Ramechhap in Nepal gegründet und registriert ist. BSN wurde von lokalen Jugendlichen, Lehrern, Frauen, Farmern und anderen Mitgliedern vor Ort gegründet. Im Vordergrund stehen Themen wie Bildung, soziale Mobilisierung, Frauenheilkunde, Förderung von Frauen und Unternehmertum mit einem ganzheitlichen Ansatz der Gemeinschaftsentwicklung. Es entwickelt und implementiert verschiedene Programme und Projekte, um den bildungspolitischen und wirtschaftlichen Status und damit die Lebensqualität zu erhöhen.

BSN hat bisher nur einen Sponsor, eine kleine amerikanische NGO*. Mindestens einmal im Jahr ist der Vorsitzende in Nepal, um sich davon zu überzeugen, dass sein Geld gut eingesetzt wird.

* Eine NGO (=Non Governmental Organisation) ist eine private, unabhängige, nicht gewinnorientierte Organisation, die einen sozialen oder gesellschaftspolitischen Zweck verfolgt.

Historie

Im Rahmen unseres nepalesischen Waisenhausprojekts entstand 2017 der Kontakt zwischen der Stiftung und Angel Chitrakar. Im Herbst 2018 lernten sich Dr. Hartmut Brösamle und Angel Chitrakar in Nepal persönlich kennen und konnten den Kontakt vertiefen. Angel unterstützt BSN als Mentor, Projektentwickler und sammelt Spenden für die Arbeit der Organisation. Er ist Master of Development Management und Master of Rural Development, d. h. schon seine akademische Ausbildung hat er auf den Schwerpunkt Entwicklungshilfe ausgerichtet. Durch Angel wurden wir auf den dringenden Handlungsbedarf aufmerksam gemacht und er wird dafür Sorge tragen, dass die Spendengelder im Sinne der Stiftung eingesetzt werden.

Ihre Spende

Ihnen gefällt dieses Projekt? Monatshygiene darf kein Tabuthema sein, Aufklärung und Schutz müssen selbstverständlich sein. Wir freuen uns, wenn wir mit Ihrer Hilfe Mädchen den Schulbesuch ermöglichen können und die Menstruation vor Ort keine Frau mehr gesellschaftlich einschränkt.

Jetzt spenden!