Fünf Mannschaften haben am 2. SÖZ-Willkommensturnier teilgenommen, die unterschiedlicher kaum hätten sein können: Drei Teams aus Asylbewerbern, die aktuell in Bietigheim leben, ein Lehrerteam und ein Team aus Helfern des Arbeitskreis Asyl und der Stiftung spielten und feierten miteinander, begleitet von Familien und Freunden.

Der Bietigheimer Oberbürgermeister Jürgen Kessing eröffnete das Turnier und wieder einmal zeigte sich, dass man spielerisch einen schönen Nachmittag zusammen verbringen kann – auch wenn man nicht die gleiche Sprache gelernt hat und aus den unterschiedlichsten Ländern der Erde kommt.

Ergebnis:

  1. Platz | Asylbewerber Fischerpfad
  2. Platz | Asylbewerber Gustav-Rau-Straße
  3. Platz | Lehrerteam

Selbst gebackene Weihnachtsplätzchen, Punsch und Glühwein konnten neben Selbstgebasteltem aus Afrika und Bietigheim am Stand der Stiftung gekauft werden.

Besonders erfreulich – auch die Familien und insbesondere die Kinder des Teams unterstützen die Stiftung tatkräftig. Ganz nebenbei werden die Freunde auch gleich noch zu Unterstützern.

Den gesamten Erlös erhalten die geförderten Projekte.